Anzeige

Anzeige | Innovatives Immobilienmarketing

smabu entwickelt als Full-Service Agentur spannende und vor allem innovative Tools, die Sie und Ihre Kunden überzeugen! Wir gestalten für jeden Kunden individuelle, auf die restlichen Marketingstrategien abgestimmte Konzepte. Mit 20 Jahren Erfahrung im Marketing, IT und Vertrieb bieten unsere Experten erstklassiges Know-How, um Immobilien schneller und effizienter zu vermarkten. Ihre Kunden können die Immobilien bereits in der Planungs- oder Bauphase auf völlig neue Weise entdecken. Das ist Immobilienmarketing und Verkaufsstrategie auf einem neuen Level!

Virtual Reality mit Headset (Brille) sowie mit 3D Screen (ohne Brille)

Virtuelle Immobilienbesichtigungen geben einen konkreteren Eindruck als Fotos. Mithilfe einer VR-Brille bekommen Interessenten ein Raumgefühl. Ab jetzt können Sie VR bei uns exklusiv jetzt auch ohne Brille erleben. Der 3D Singleview Screen ist eine Alternative zu der bekannten VR Brille, hierfür ist auch eine Förderung vom Staat möglich.

360 Grad Onlinetouren für Neubau oder gestagte Bestandsimmobilien

Digitales Homestaging von bestehenden Bildern

Neben unseren innovativen Produkten bieten wir Ihnen als Full-Service Agentur auch die klassischen Werbemaßnahmen, die Sie zur erfolgreichen Vermarktung von Immobilien benötigen an. Angefangen von Printprodukten, POS, Film bis hin zu Neuen Medien, wie Online und Social Media.

Telefon: +49(0)921/15088571 | E-Mail: info@smabu.eu | Internet: www.smabu.eu

Anzeige | Warum der etablierte Bauträger Krieger & Schramm noch erfolgreicher mit Home Staging verkauft

  • Mai 14, 2019
  • 317

Maren Kumant Home Staging im Gespräch mit Dr. Gisela Kohrmann, Leitung Vertriebs- und Projektmarketing Rhein/Main der Krieger & Schramm Bauunternehmung.

Sichern Sie sich jetzt Ihr AIZ-Probeabo!

Frau Dr. Kohrmann, warum haben Sie sich entschieden, ein Musterhaus einrichten zu lassen?

Bei unseren Bauprojekten legen wir großen Wert auf eine hohe Qualität, vom Pre- bis zum After-Sales-Prozess. Dieser Qualitätsanspruch spiegelt sich auch in unserer Immobilienpräsentation wieder, also von der Kommunikation, den Visualisierungen, den Objektfotos bis hin zum Besichtigungserlebnis.

Warum haben Sie Maren Kumant Home Staging beauftragt?

Wir haben nach jemanden gesucht, der zu unseren Werten passt und dessen Arbeiten überzeugen, und der zugleich einen frischen, modernen, reduzierten Look kreieren kann. Maren Kumant hat uns in allen Bereichen überzeugt.

Welche Erfahrung haben Sie mit Home Staging gemacht?

Obwohl unsere Verkäufer anfangs etwas verhalten auf Home Staging reagierten, hat das Ergebnis schnell überzeugt. Mit den starken Fotos unseres Musterhauses in Frankfurt konnten wir mehr bonitätsstarke Interessenten ansprechen als zuvor und nach nur 2 Monaten einen glücklichen Käufer finden. Besichtigungen in schönem Ambiente machen natürlich auch unseren Verkäufern mehr Spaß als in Räumen mit kahlen Wänden und Glühbirnen an der Decke.

Welchen Stellenwert hat eine verkaufsfördernde Inszenierung in Ihrer Marketingplanung?

Bis Anfang letzten Jahres dachten wir, dass wir keine eingerichteten Musterwohnungen benötigen würden. Nach den letzten Erfahrungen haben wir aber festgestellt, dass sich die Qualität in der Nachfrage und bei den Besichtigungen deutlich erhöht, wenn die Objekte verkaufsfördernd eingerichtet sind. Die potenziellen Käufer sehen die Raumproportionen und bekommen ein richtig gutes Gefühl für die Nutzung der Räume. Eine zielgruppengerechte Einrichtung vermittelt zudem einen bestimmten Lifestyle. Home Staging verkürzt den Verkaufsprozess und führt somit schneller ans Ziel. So konnte eine Musterwohnung sogar bei der ersten Besichtigung nach dem Einrichten derart überzeugen, dass der Interessent direkt zum Käufer wurde!

Sehen Sie einen Unterschied zwischen einer Musterwohnung und dem Staging einer gebrauchten Immobilie?

Nein, warum sollten gebrauchte Immobilien nicht auch gewinnen, wenn sie schön und stilvoll präsentiert werden? Potenzielle Käufer sind kritisch und anspruchsvoll. Hier kann man die Erwartungen der Interessenten ja nur übertreffen.

Frau Dr. Kohrmann, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Maren Kumant Home Staging

Frankfurt am Main

+49 69 36 609 609

www.maren-kumant.de

Foto: © Maren Kumant

Anzeige | Mit Big Data zu mehr Erfolg im Immobiliengeschäft

  • Mai 13, 2019
  • 64

Die Firma PriceHubble ermöglicht Immobilienprofis den Einsatz modernster Technologien für die Immobilienbewertung, die Akquisition und den Vertrieb. Durch Machine Learning und künstliche Intelligenz werden innovative Objekt- und Standorteinsichten auf Knopfdruck möglich.

Sichern Sie sich jetzt Ihr AIZ-Probeabo!

Im Jahr 2016 gründeten Dr. Stefan Heitmann, Markus Stadler und Olivier Bachem PriceHubble, um Unternehmen am Immobilienmarkt mit Hilfe digitaler Lösungen und automatisierter Prozesse nachhaltig bei der Geschäftsentwicklung zu unterstützen.

Dabei setzte PriceHubble von Beginn an auf Big Data, Machine Learning, attraktive Visualisierung und künstliche Intelligenz, um unter Berücksichtigung innovativer Standortfaktoren Immobilien bestmöglich bewerten zu können – historisch, aktuell und prädiktiv.

Dazu sammeln und strukturieren hochqualifizierte Experten in Zürich, Paris, Tokio, Hamburg und Berlin große Datenmengen und integrieren diese in digitale und für den Nutzer intuitiv aufbereitete Lösungen. Durch die Verwendung aktueller Marktdaten und mathematisch-statistischer Verfahren wird eine objektive und marktgerechte Bewertung möglich und komplexe nicht-lineare Zusammenhänge zwischen Preisen und wertrelevanten Merkmalen werden abgebildet. Zudem lernt das System aus jeder Veränderung.

Digitale Kundengewinnung und Kundenbindung

Damit beispielsweise Makler möglichst viel ihrer verfügbaren Zeit für die persönliche Beratung nutzen können, unterstützt PriceHubble durch Digitalisierung und Automatisierung bei der Mandatsakquise, der nachgelagerten Kundenbetreuung sowie bei der Immobilienbewertung und der Suche nach möglichen Referenzobjekten.

So können Eigentümer schon in einer frühen Phase, noch während sie einen Verkauf abwägen und Objektangaben einholen, erreicht werden. Zum Beispiel können potenzielle Verkäufer aufgrund einer hochwertigen „Live“-Bewertung auf der Website des Immobilienunternehmens kontaktiert und mit relevanten Erstinformationen versorgt werden.

Auch während des persönlichen Kundenkontakts werden Akquisitions- und Verkaufsgespräche wirksam unterstützt. Hierfür stellt PriceHubble eine einfach zu bedienende, interaktive Web-Plattform zur Verfügung, die auf Knopfdruck attraktive Einsichten zum Markt- und Mietwert einer Wohnimmobilie, umfangreiche Markt- und Standortanalysen sowie Trends und Entwicklungen liefert. Auf diese Weise wird die zielführende Preisstrategie bei der Vermarktung einer Immobilie unterstützt – eindrücklich visualisiert, transparent, nachvollziehbar.

Zufriedene Kunden sind die Grundlage für ein nachhaltiges und erfolgreiches Geschäftsmodell. So können Makler und Verwalter ihre Kunden mit PriceHubble-Lösungen auch nach einer Transaktion über die Entwicklung von Kauf- und Mietpreisen sowie Veränderungen in der Mikrolage informieren und so den Kundenbedürfnissen situativ gerecht werden. Darüber hinaus ermöglicht PriceHubble neben präzisen Analysen eine anschauliche Darstellung der Objektdaten und die Überwachung der Wertentwicklung einzelner Immobilien analog der Darstellung von Aktienwerten.

 

Foto: © PriceHubble

Anzeige | CRM-Wechsel: „Ein offenes System war Bedingung.“

  • Mai 8, 2019
  • 406

Propstack ist ein neues CRM-System auf dem Markt, das unter anderem mit einem offenen System und einem starken Fokus auf digitale Prozesse überzeugt. Deshalb hat sich auch das Unternehmen Vandenberg Immoconsult GmbH für Propstack entschieden. Silvana Krause verrät im Interview mehr über den CRM-Wechsel.

Warum haben Sie einen CRM-Wechsel in Betracht gezogen?

Kundenerwartungen und Kundenverhalten ändern sich in immer kürzeren Abständen. Der technologische Fortschritt zeigt dem Nutzer, welche Möglichkeiten er beim Einkaufen, in der Kommunikation und in der Informationsbeschaffung hat und definiert damit unweigerlich eine neue Erwartungshaltung des Kunden gegenüber Dienstleistern in allen Lebensbereichen.

Welche Ziele verfolgten Sie mit der Neueinführung von Propstack?

  1. Ein verbessertes Kundenerlebnis auf unserer Website durch die Optimierung der mobilen Nutzung, ein Serviceportal für die Kundenbetreuung und einen digitalen Kundenservice.
  2. Eine bessere und schnellere Kommunikation mit Nutzern/ Kunden z.B. durch die Automatisierung von Informationswegen und Arbeitsprozessen.
  3. Mehr qualifizierte Leads

Was waren die Bedingungen an Propstack?

Die Herausforderung bestand darin, ein miteinander verknüpftes, einheitliches, flexibles und erweiterbares System zu schaffen. CRM, Website und Portale sollten aus einer Hand bedienbar sein. Im Gegensatz zu den meisten CRM Systemen der Branche musste das neue System mit einer API ausgestattet sein. Das offene System war Bedingung, um auch zukünftig Tools oder Neuentwicklungen anbinden zu können.

Was hat sich seit der Einführung von Propstack verändert?

Die Dokumentation des Kundenprozesses hat sich erheblich verbessert: Für jeden im Team ist im CRM auch mobil über die App nachvollziehbar, welche Informationen mit dem Kunden ausgetauscht wurden und welche Aktivitäten/ Termine stattgefunden haben. Zusätzlich ist jeder Touchpoint erfasst und kann ausgewertet werden, um weitere generelle Erkenntnisse zu gewinnen. Durch Automatisierung, z.B. automatische Erstbearbeitung, Textbausteine geknüpft an Anlässe wie Reservierungen, wird eine individuelle Kundenansprache gewährleistet und schafft eine gleichbleibende Qualität bzw. Einheitlichkeit in der Kommunikation. Weitere automatische Follow Ups und Reminder fordern die Vertriebler zu einem konstanten Austausch mit dem Kunden auf und verbessern die Kundenbetreuung. Neue Ideen lassen sich einfach umsetzen und integrieren. Newsletter lassen sich vereinfacht über Mailchimp direkt über das CRM individualisiert versenden.

Die Transformation von analogen Prozessen zu digital verknüpften Abläufen ist gelungen. Die Vernetzung aller involvierten Parteien ist geglückt, die Prozesse wurden optimiert, die Kundenbetreuung zeitgemäß verbessert und die Conversion der Leads sowie die Besichtigungsquote deutlich gesteigert. Weiterentwicklungen des offenen Basissystems sind das digitale Bieterverfahren, welches komplett über das Portal abgewickelt werden kann und innerhalb von 3 Wochen zur Umsetzung kam oder die vollständige Online-Reservierung inklusive Online-Bezahlung per Schnittstelle. Weitere Ideen sind in Planung.

Und wie kann Propstack Ihnen helfen?

Kevin Heldt
kevin.heldt@propstack.de
+49 (0) 030 60 60 47 55
www.propstack.de

 

Anzeige | Damit Menschen Abschied nehmen können

  • Apr 12, 2019
  • 215

Die Erbin sieht das Haus ihrer Eltern zum ersten Mal nach dem Home Staging. In der Ecke eine weiße Bast-Tasche, aus der eine Lichterkette fließt. An der Wand ein Einhornkopf aus Plüsch, vor dem Bettchen glitzernde Prada-Schuhe, Größe 32. Keine Frage, ein Mädchenzimmer. Ihre Emotionen überwältigen sie, schluchzend fällt sie mir um den Hals.

Sichern Sie sich jetzt Ihr AIZ-Probeabo!

Wir sagen immer, dass Home Staging Häuser oder Wohnungen in der Vermarktungsphase im besten aller Lichter erstrahlen lässt, damit sie schneller und zum besten Preis verkauft werden. Das stimmt auch, doch meine persönliche Erfahrung geht weiter, viel weiter: Die Eigentümer werden emotional zutiefst berührt.

Wer Jahrzehnte in einem Haus gelebt und geliebt hat, kann sich nur schwer von seinem Haus trennen. Hier wurden Familien gegründet, hier wurde gelacht, geliebt und gestritten, hier wurden Erfolge gefeiert und Niederlagen verdaut. Wenn ich in ihre Augen schaue, kann ich es sehen.
Diese Menschen brauchen einen emotionalen Impuls, um Distanz zu schaffen zwischen ihren Erinnerungen und ihrem Haus. Home Staging, wie ich es verstehe, setzt diesen Impuls. Denn die Menschen sehen ihr Haus – im wahrsten Sinne des Wortes – in neuen Lichte. Sie erleben ihr Haus noch einmal intensiv – sie werden an ihre gemeinsame Vergangenheit erinnert, doch sie erleben es auch neu. Und Dank dieses Neuen können sie sich gestatten, Abschied zu nehmen. Sie freuen sich noch einmal an ihrem Haus und können es loslassen.

Das ist das eigentliche Motiv, warum meine Kunden zu mir kommen: Sie wollen Abschied nehmen. Sie möchten ihre Erinnerungen nicht verlieren und brauchen jemanden, der sie an die Hand nimmt, den ersten Schritt zu gehen, damit sie sich von ihrem geliebten Haus verabschieden können. Das gelingt ihnen dank des Home Stagings, wie ich es verstehe.

Klar ist es mein Ziel, das Haus oder die Wohnung in kürzester Zeit gewinnbringend zu verkaufen – doch ohne Verletzung der Emotionen. Deswegen nehme ich nicht jeden Auftrag an. Schließlich trage ich danach hohe Verantwortung für den Verkäufer, meinen Kunden.

Cornelia Augustin Home Staging wurde 2014 von der Home Stagerin und TV-Einrichterin Cornelia Augustin gegründet. Bekannt wurde Cornelia Augustin durch zahlreiche Fernsehauftritte, u.a. in Hallo Deutschland (ZDF), Mieten-Kaufen-Wohnen (VOX), Heimat (SWR und ARD), ZDF-Fernsehgarten und der ZDF-Einrichtershow „3 Pläne für mein schönstes Zimmer“.

 

Tel. 06131 48948 13
www.cornelia-augustin.de
kontakt@cornelia-augustin.de

Cornelia Augustin mit Sasha Rossmann und Ingo Hölters in der ZDF-Einrichtershow „3 Pläne für mein schönstes Zimmer“ (Foto: ZDF, George Gysi)

Cornelia Augustin in einem ihrer Objekte mit Barb Schwarz, der Erfinderin des Home Stagings (Foto: Heike Rost)

 

Anzeige | „Ohne ein starkes Marketing wird man nicht überleben.“

  • Apr 10, 2019
  • 788

Mehr Marke, mehr Bekanntheit, mehr Leads: Mit diesem Kampfruf ist BOTTIMMO vor inzwischen einem Jahr an den Markt gegangen. Inzwischen vertrauen mehr als 100 Kunden auf die Experten vom Bodensee. Im Interview berichten die drei Gründer Georg Ortner, Maximilian Leuze und Dr. Axel Jockwer vom Weg aus den Kinderschuhen.

Sichern Sie sich jetzt Ihr AIZ-Probeabo!

Wie seht Ihr den Markt?
Von den rund 38.000 Maklern in DACH werden mindestens die Hälfte in den nächsten Jahren große Probleme bekommen. Die Elite sahnt immer mehr ab, digitale Player werden stärker und das knappe Angebot an Immobilien tut sein übriges. Ganz zu schweigen von den annoncierten politischen Eingriffen. So eine Phase überlebt man nur als starke Marke. Wir verstehen uns als Unterstützer der guten Makler in der Konsolidierung des Marktes. Ohne ein starkes Marketing, ohne die richtigen Werkzeuge und gute Partner an seiner Seite wird man diese Marktbereinigung nicht überleben.

Was waren Eure wichtigsten Learnings?
Anfangs dachten wir, man könne dem Makler einfach ein cooles Tool freischalten und dann würde er schon damit zurecht kommen. Falsch gedacht, denn der Besitz eines schicken Kochherdes allein macht Dich noch nicht zum Sternekoch. Du brauchst gute Kochbücher, intensive Kochkurse und ständige Inspiration — dann kann es klappen. Entsprechend haben wir unser Produkt im letzten halben Jahr beständig weiter aufgebohrt: individuelle Strategieberatung, ein zweitägiger Intensivkurs („Marketing Bootcamp“), die regelmäßige Lieferung moderner Werbemittel — inzwischen sind wir weit mehr als ein Software-Lieferant. Wir sind eine Marketingagentur mit Rundumbetreuung, deren Leistungen dennoch voll skalierbar sind. Denn jeder unserer Kunden profitiert von den Ideen und Erfahrungen aller.

Wie kann ein einzelner Makler im digitalen Marketing bestehen?
Als Einzelmakler mit beschränktem Marketingbudget braucht man es bei Google nicht mit den Digitalplayern aufzunehmen. Budgets, Know-how, Ressourcen — keine Chance, hier mitzuhalten. Allein schon die Auswertung von Marketingkennzahlen ist schwierig: mit 20 Visits am Tag auf der Website kann man keine A/B-Tests fahren. BOTTIMMO liefert klare Mehrwerte für Eigentümer und fährt den Ansatz, die Kennzahlen jedes einzelnen Kunden zusammenzulegen und so für alle nutzbar zu machen. Nur so ist eine moderne Optimierungsstrategie möglich.

Was ist das Geheimnis Eurer erfolgreichen Kunden?
Unsere Kunden sind extrem stark „am Kunden“. Sie kennen ihre Farm und die Menschen vertrauen ihnen als lokale Experten. Und mit BOTTIMMO können Sie diese lokale Bekanntheit und Expertise nun auch online verlängern und zugleich mit den traditionellen Marketingkanälen verknüpfen. Der engagierte Makler hat keine Zeit, sich in diverse einzelne Programme einzuarbeiten, sondern möchte, dass alles aus einer Hand kommt und gut abgestimmt funktioniert. Wir liefern die Werkzeuge und sorgen uns zugleich um deren korrekte Implementation und Anwendung. So kann unser Kunde in seiner Kernkompetenz des Makelns weiter brillieren.

Wie geht es bei Euch weiter?
Im Februar durften wir erste Schweizer Makler wie die renommierte Seitzmeir Immobilien AG aus Zürich als Kunden begrüßen, ebenso konnten wir mit Team-Rauscher den Salzburger Marktführer sowie weitere Experten aus Österreich begrüßen. Durch wichtige Vertriebs- und Content-Kooperationen mit anderen Innovationstreibern aus der Branche wollen wir in DACH weiter wachsen. Und wir haben noch unglaublich viele Ideen, die wir mit einem stark erweiterten Team aktuell angehen. Dafür haben wir uns Top-Leute aus den Bereichen Software-Entwicklung, Performance Marketing und Kommunikations-Design geholt, mit denen wir noch mal eine fette Schippe drauflegen werden. Unsere Kunden dürfen sich jetzt schon freuen.

 

 

Anzeige | Neue Dimension im Vertrieb: 3D ohne Brille

  • Mrz 21, 2019
  • 268

Z-VIEW ist das erste Displaysystem, welches eine professionelle, barrierefreie Anzeige von stereoskopischen Inhalten ermöglicht – und das ganz ohne Brille oder andere Hilfsmittel. Sparen Sie Zeit und Geld durch virtuelle Besichtigung und Planung, als wären Sie vor Ort.

Mit Z-V IEW beschleunigen Sie Entscheidungsprozesse, begeistern durch innovative Technik und holen die Realität direkt in Ihr Office.

Ihre Vor teile auf einen Blick:

1) immersive, realitätsgetreue Begehung noch vor dem Hausbau
2) virtuelle Begehung mehrerer Objekte ohne Zeitaufwand
3) räumliche Beurteilung und Gestaltung schon in der Planungsphase
4) barrierefreie Nutzung von räumlichem 3D
5) Innovationsführerschaft und Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem Wettbewerb

Anzeige | Welcher Makler braucht im heutigen Immobilienmarkt noch Home Staging?

  • Mrz 18, 2019
  • 1044

Gerade in den Metropolen verkaufen sich Immobilien doch ohnehin rasant zu Höchstpreisen

Diese Frage stellen wir heute Fernando Dieball, Home Stager der ersten Stunde aus Köln.

Als echter Pionier seiner Branche betreibt er bereits seit 2009 die verkaufsfördernde Aufbereitung und Einrichtung von Immobilien. Er setzte schon weit über 300 Objekte ins rechte Licht und weiß genau, warum auch in 2019 der Einsatz von Home Staging für viele Immobilienvermarkter nicht nur sinnvoll, sondern auch essentiell ist.

„Der innovative Makler nutzt Home Staging für den EINKAUF von Objekten“

Fernando Dieball: „Gerade im aktuellen Verkäufermarkt liegt das Problem vieler Makler häufig nicht im Verkauf, sondern im Einkauf von Objekten. Die Profis, mit denen ich zusammenarbeite, haben verstanden wie positiv Home Staging die Aussendarstellung ihrer Dienstleistung beeinflusst. Perfekt in Szene gesetzte Immobilien bedeuten eine enorme Aufwertung des Portfolios, die veröffentlichten Objekte in den Portalen beeindrucken nicht nur die Kaufinteressenten, sondern eben auch die Verkäufer und potentiellen Auftraggeber von morgen.
Und gerade im Hinblick auf die aktuelle Diskussion um das Bestellerprinzip, ist es entscheidend dem Auftraggeber einen entscheidenden Vorteil zu bieten und sich von der Konkurrenz abzuheben.“

Herr Dieball, Sie richten ja auch häufig Musterwohnungen für große Bauträger ein. Warum setzen hier die Firmen auf Ihre Hilfe?

Fernando Dieball: „Die Musterwohnung ist eine echte Kaufentscheidungshilfe, insbesondere für Interessenten, die Ihr neues Zuhause direkt vor Ort erleben möchten und sich nicht anhand von Bauplänen und Illustrationen ein Bild machen können oder wollen. Bei der Vermarktung eines Neubauprojekts kommt einer hochwertig eingerichteten Musterwohnung eine wichtige Bedeutung zu. Speziell auf eine Zielgruppe abgestimmt, transportiert sie hervorragend den Charakter eines Bauvorhabens und schafft bei potenziellen Kunden sofort ein Gefühl des Wohlbefindens. In dieser Umgebung fällt es Käufern erheblich einfacher,Raumdimensionen zu erfassen und sich für eine Wohnung zu entscheiden.“

„Ich habe eine große Community mit über 200 Kollegen an meiner Seite“

Sie kommen ja aus Köln. Können Sie denn auch Leser aus anderen Regionen kontaktieren?

Fernando Dieball: „Ich betreue Home Staging Projekte an meinen 2 Standorten NRW und Norddeutschland. Darüber hinaus bin ich Mitglied der Staging Community, einem Interessenverbund von weit mehr als 200 Home Staging Unternehmen. Dort finde ich immer Unterstützung bei weiter entfernten Anfragen. Meine Kunden profitieren dabei von unseren sehr guten Einkaufskonditonen für die Gruppe und den fachlichen Weiterbildungen, die mir als Unternehmer helfen, jedes Kundenprojekt zum Erfolg zu verhelfen.“

der homestager
Fernando Dieball
Kontaktieren Sie mich, ich berate Sie gerne!
Fon +49 (0) 221. 94 539 303
info@derhomestager.de
www.derhomestager.de

Anzeige | Die kluge Lösung für sauberes Trinkwasser

  • Feb 8, 2019
  • 283

Wasser ist unser Lebenselixier. Um seine Reinheit zu schützen, hat ACTAQUA ein intelligentes Regelsystem entwickelt. Es sichert die Trinkwasserhygiene in Bestandsimmobilien. Denn PAUL, Abkürzung für Permanent Analytic Use Log, ist eine intelligente Trinkwassersteuerung, die mittels SMART-Ventilen für gleiche Temperaturen an allen Punkten in der Trinkwasseranlage sorgt. Mit PAUL als digitalem Hausmeister und ACTAQUA als erfahrenem und verlässlichem Begleiter wird Digitalisierung für Sie zum Gewinn.

Mit PAUL lösen die ACTAQUA-Pioniere ein Problem, das sich durch die veränderte Nutzung von Immobilien ergibt. Weniger Menschen leben auf immer mehr Quadratmetern. Mit Sparmaßnahmen wird der Verbrauch der wertvollen Ressource zudem gedrosselt. Die Folge: Das Wasser steht in den Leitungen. Die Rohre verkal-ken. Der hydraulische Abgleich ist nicht mehr gewährleistet und eine genügend hohe Wassertemperatur wird nicht erreicht. Das begünstigt das Wachstum von Mikroorganismen, zum Beispiel von Legionellen.

Ein Dilemma, durch das Kosten, eine erhöhte Infektionsgefahr und Ärger mit Behörden drohen. PAUL beugt dem vor. Er hält das Wasser, das aus dem Hahn kommt, sauber und wendet das Haftungsrisiko des Immobilienbetreibers ab. Erstmals kann er die ordnungsgemäße Funktions-weise seiner Anlage nachweisen.

Das System misst die relevanten Parameter und steuert den Wasserfluss sowie die Temperatur. So wird verhindert, dass der Nährboden für Mikroorganismen entsteht. Wenn der Warmwasserspeicher zu wenig leistet oder eine Pumpe ausfällt, meldet der digitale Hausmeister PAUL die Störung sofort elektronisch. Darüber hinaus führt er über alle erfassten Daten Buch. Diese Anlagedokumentation bringt Immobilienbetreibern den entscheiden-den Vorteil. Sie können belegen, dass sie die Normen der gesetzlichen Regelwerke erfüllen.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!
+49 (0)6201 9 80 74 68

info@act-aqua.de

www.act-aqua.de

Anzeige | Optimiert. Präsentiert. Besser verkauft!

  • Feb 6, 2019
  • 401

Das ist meine Aufgabe und das ist mein Ziel: jede mir anvertraute Immobilie zum bestmöglichen Verkaufsergebnis zu führen.

von Michaela Schmidt

Es ist schon verblüffend, wie häufig auch heute noch Immobilien leerstehend angeboten werden – insbesondere, wenn sie schon in die Jahre gekommen sind. Viele Worte verliert dann der Anbietende darüber, was man aus jedem Raum machen könnte. Und dabei wäre es doch viel einfacher, wenn Kaufinteressenten auch ohne all diese Erklärungen sofort den Wunsch verspüren würden, in diesem Haus zu wohnen.

Das ist schon ein sehr wichtiger Unterschied:

Mit Home Staging erleben Sie ein Wohngefühl – ohne Home Staging ist es nur ein leerer Raum!

Aber Home Staging bietet noch mehr. Ist die Raumsituation anspruchsvoll, zeige ich Perspektiven zur Nutzung auf und schaffe – fast nebenbei – ein Gefühl des Sich-Wohlfühlens

Home Staging ist ein Verkaufsförderungsinstrument, das auch heute – in Zeiten höchster Verkaufspreise dort sinnvoll und erfolgreich ist, wo eine Immobilie ohne Home Staging ihr Potenzial preislich nicht ausschöpft.

Immer dann, wenn sich ein Haus oder eine Wohnung nicht im Bestzustand präsentiert, kann auch nicht der Bestpreis erzielt werden.

Kontaktieren Sie mich gerne, damit ich Ihnen meine Einschätzung für Ihr Objekt mitteile. Erfahren Sie von mir vor Ort, welche Maßnahmen verkaufsfördernd wirken und was sie kosten. Erst dann entscheiden Sie, ob Sie mit mir zusammen arbeiten möchten.
Ich würde mich sehr freuen, bald von Ihnen zu hören!

HSW Home Staging Weser
Michaela Schmidt
+49 4221 937223