Immer am Puls der Zeit

5. Juni 2018


Die Immobilienbranche ist einem steten Wandel unterworfen. Zu dem Einzug der Digitalisierung kommen viele neue gesetzliche Regelungen, wie unter anderem die neue Datenschutzverordnung. Worauf müssen sich Immobilienmakler jetzt einstellen? Günter Brittnacher, Leiter der Europäischen Immobilien Akademie, gibt im Interview Einblicke, welchen Einfluss die Neuerungen auf das Studienangebot haben.

Interview von Julia Ceitlina

Die Immobilienmärkte sind derzeit angespannt. Können Sie Ihre Teilnehmer darauf vorbereiten?

Günter Brittnacher: Ja, das ist unsere Aufgabe. Wir bieten an unserer Akademie alle relevanten Inhalte an, die ein Makler oder Immobilienverwalter für seine tägliche Arbeit benötigt. Dazu gehören unter anderem eine große Auswahl an Präsenz- und Onlinestudiengängen. Diese Lehrgänge finden zu den unterschiedlichsten Themen statt, z. B. Lehrgänge für Makler, Verwalter, Immobilienprojektentwickler, Immobilienbewerter, aber auch zum Thema Internationale Immobiliengeschäfte. Wir decken also inhaltlich fast die gesamte Immobilienbranche ab.
Hat das Thema Digitalisierung bei Ihnen in der Akademie Einzug gefunden?

Ja, wir versuchen in unserer Akademie immer auf dem aktuellen Stand zu sein, erstens was die Inhalte betrifft und zweitens was die Digitalisierung betrifft. Wir haben insbesondere zur Weiterentwicklung der Digitalisierung in den vergangenen Monaten umfangreiche Investitionen getätigt.

Welche neuen Seminarangebote haben Sie derzeit?

Wir bieten viele Präsenz- und Onlinelehrgänge an, die in bestimmter Kombination zu verschiedenen Diplom-Abschlüssen führen. Neu ist vor allem, dass einige Diplom-Abschlüsse bis zu 64 % staatlich gefördert werden können. Seit April 2018 bieten wir auch ein umfangreiches Seminar- und Webinar-Programm an. Alle Lehrgänge, Abschlüsse, Seminare und Webinare können auf unserer Homepage auch online gebucht werden. Es sind Weiterbildungsangebote von einer Stunde bis hin zu mehreren Wochen und Monaten.

Wie hält sich die EIA am Puls der Zeit?

Wir versuchen immer ganz aktuell zu sein, indem wir neue Themen umgehend aufnehmen, wie z. B. die Datenschutzverordnung, die im Mai in Kraft tritt oder auch neue gesetzliche Bestimmungen wie aktuell die Neuerungen zum Privaten Baurecht. Auch durch den Einsatz moderner Unterrichtsmethoden wollen wir am Puls der Zeit sein. Bei den Online-Lehrgängen können sich die Teilnehmer auf eine Plattform einwählen und dort Skripte und Aufgaben bearbeiten. Einmal wöchentlich finden Chats statt, bei denen die Teilnehmer sich mit den Dozenten und anderen Lehrgangsteilnehmern austauschen und Fragen besprechen. In einem unserer letzten Lehrgänge hat auch eine Teilnehmerin mit ihrem Handy von Weißrussland aus an dem Chat teilgenommen.

Warum sollte man zu Ihnen kommen?

Wir haben ein sehr vielfältiges Angebot, sowohl inhaltlich, als auch von der Lehrmethode her. Lernen im realen Klassenraum, im virtuellen Klassenraum, Abschlüsse mit Diplom und umfangreiche staatliche Förderungen unserer Abschlüsse sind die Gründe, warum viele Lehrgangsteilnehmer, sich an unserer Akademie weiterzubilden. Neben dem Unterricht im realen und virtuellen Klassenraum bieten wir den Teilnehmern umfangreiche Skripte an, die wir zum Teil vertonen, damit der Lernende auch die Möglichkeit erhält, sich die Inhalte mittels MP3-Player anzuhören.

Wo spüren Sie die meisten Interessen bei Ihren Ausbildungsinhalten?

Derzeit stoßen wir auf das größte Interesse an den Lehrgängen Immobilienmakler, Verwalter und Immobilienbewerter. Das sind die Lehrgänge, die am meisten angefragt und auch besucht werden.

Trieben Ihnen gesetzliche Änderungen, wie beispielsweise die Datenschutzverordnung neue Seminarteilnehmer in die Arme?

Natürlich lösen gesetzliche Änderungen in der Immobilienbranche auch Weiterbildungsbedarf aus, auch im Hinblick auf unsere Seminare. Unsere Akademie wird aber vor allem besucht aufgrund unseres Gesamtkonzeptes, unserer staatlichen Anerkennung, den Diplomabschlüssen und der staatlichen Förderungen einzelner Weiterbildungen.

Welche Chancen bringt die Digitalisierung?

Die Digitalisierung bringt sowohl für unsere Akademie als auch für Makler und Verwalter Chancen. In unserer Akademie können wir durch die Digitalisierung neue Zielgruppen erreichen. Für Makler und Verwalter bringt die Digitalisierung teilweise eine Vereinfachung der Arbeitsprozesse. Voraussetzung ist, man bleibt am Puls der Zeit, um es mit einem Ihrer Begriffe zu beschreiben.